Dank der GFS - Bewegungs- und Spielartikel für die Turnhalle und für das Pausenspiel

zurück

Dank der GFS – Gesellschaft für Sportförderung, Böblingen konnten einige Sponsoren für unsere Schule gewonnen werden, die im Folgenden aufgeführt werden:

Eickener Apotheke Inh. Ursula Meise                             132,00 Euro

Hahn Karosseriebau GmbH Inh. Klaus Höntges         132,00 Euro

HORA Computer Handelsgesellschaft mbh                 198,00 Euro

Lampartner GmbH & Co.KG                                             132,00 Euro

Zahnarztpraxis Dres. Hegner, Ulrich u. Ursula             132,00 Euro

Die Bedeutung von angeleiteten und freien Bewegungsmöglichkeiten für Kinder ist in unserem Schulprogramm festgeschrieben, so dass wir unseren Sponsoren sehr dankbar sind, die es uns ermöglicht haben, Bewegungs- und Spielartikel für die Turnhalle und für das Pausenspiel anzuschaffen.
Wie viel Freude die Kinder an diesen neuen Geräten haben, veranschaulichen diese Bilder:

Fotos

Über die GFS

Die GFS – Gesellschaft für Sportförderung, Böblingen führt seit 5 Jahren ( gegründet in 2003 ) Sport- Sponsoringaktionen für Kinder und Jugendliche in Schulen, Vereinen und Kindereinrichtungen durch.
Mit über 115 000 engagierten Sponsoren hat es die GFS geschafft, über 10 000 Einrichtungen mit neuen, ausgewählten Sportartikeln /-geräten auszustatten. Deutschlandweit freuen sich mehr als 3 000 000 Kinder und Jugendliche über den großen Erfolg. Dieser Erfolg resultiert aus einem fairen Zusammenspiel aller Beteiligten in unserer Gesellschaft.

Weitere Informationen über die GFS finden Sie im Internet www.gfs-eu.org

Schloss Dyck - Grünes Klassenzimmer

Im Rahmen unserer Projektwoche „Rund um die Ernährung“ arbeiten die zweiten Schuljahre an dem Thema „Äpfel“.
Heute stand ein Besuch von Schloss Dyck auf unserem Programm.
Zuerst haben wir uns im Park die Apfelbäume angesehen. Leider ist die Blütezeit vorbei, aber wir konnten schon ganz kleine Äpfel an den Bäumen entdecken. Danach stand Saft pressen auf unserem Programm. Durch das eigenhändige Keltern von Saft wurde uns deutlich, dass der Apfelsaft „nicht in Tüten“ wächst.
Zunächst mussten wir zwei Säcke Äpfel mit der Hand reiben. Einige von uns kamen ganz schön ins Schwitzen. Anschließend haben wir eine Saftpresse zusammen gebaut. Das Drehen der Kurbel wurde immer schwerer. Aber zum Schluss haben wir einen ganzen Eimer Apfelsaft gepresst. Selbstverständlich durften wir dann auch unseren Saft probieren. Er schmeckte sehr süß. Unsere Klassenlehrerinnen hatten für alle Kinder kleine Gläschen mitgenommen, die dann mit Saft gefüllt wurden. Es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht, selbst Apfelsaft herzustellen.
Anschließend kam dann eine Riesenüberraschung. Unsere Mütter hatten ein Picknick vorbereitet mit vielen Leckereien. Nach der anstrengenden Arbeit kam uns das Picknick im Park gerade recht.
Auch das Spielen auf dem Labyrinthspielplatz fanden wir ganz toll.
Danach sind wir durch den Park gegangen. Unsere Lehrerinnen haben uns viele Blumen, Bäume und Tiere gezeigt und erklärt. Auf unserem Weg hat dann noch ein Pfau sein Rad für uns gedreht.
Auch der Gang um das Wasserschloss hat uns allen sehr gut gefallen.

Ein ganz toller Tag ging leider viel zu schnell zu Ende. Aber Schloss Dyck ist ja nicht so weit weg. Wir kommen bestimmt wieder, um vielleicht eigene Instrumente im Bambusraum herzustellen.

zurück