4. Schuljahr

01.12.2017: Die Adventszeit beginnt...

"In diesem Jahr durften wir gleich 2 Tannenbäume schmücken!

Ihr könnt unseren Baum in der Sparkasse Eicken bewundern.

Aber auch der Engelbaum vor der River Ranch ist ein Schmuckstück!"

 

 


18.102017: Besuch der Hans-Jonas-Gesamtschule Neuwerk
Heute durften wir zum ersten Mal richtige Unterrichtsluft in einer weiterführenden Schule schnuppern.
Unser Stundenplan setzte sich aus zwei von vier Angeboten zusammen. Ob Kunst, Chemie, Technik oder Biologie – wir fühlten uns richtig wohl.
Die vielen Schüler und die verwirrenden Gänge machten uns ein wenig unsicher.
Aber wenn es dann im nächsten August soweit ist, dann sieht das wieder anders aus!


Fackeln 2017
Heute konnten wir endlich unsere diesjährigen Fackeln abgeben.
Mit viel Fleiß und Unterstützung einiger Mütter schafften wir es, einen Luftballon so zu bekleben und auszuschneiden, dass er aussieht wie ein kleines Feuer – ein Martinsfeuer.
Wer neugierig auf die Originale ist, kann sie im Fenster des Zahnarztes Heinz Schnock am Eickener Markt bewundern.

 


18.9.2017: ABENTEUERSPIELPLATZ

Heute waren wir Baumeister, Architekten, Statiker und Handwerker.
Schon früh am Morgen machten wir uns auf den Weg zum Abenteuerspielplatz Konzenstraße.
Wir wurden von Nick erwartet.
Unsere Klassenlehrerin teilt uns schnell in 3 Gruppen ein und schon ging die Arbeit los!

  1. Die erste Gruppe fertigte unter Nicks kritischen Augen ein Nagelbild. Hier wird nicht mehr verraten, denn diese Vorarbeit wird zum diesjährigen Weihnachtsgeschenk für unsere Eltern.
  2. Die zweite Gruppe durfte in der Spielbude mit hunderten von kleinen Hölzern bauen.

Jeweils 3 Teams mit 3 Kindern bauten ein Bauwerk. Anschließend mussten die Bauwerke miteinander verbunden werden. Tolle Ergebnisse konnten bewundert werden!
               (Stockholm wurde mit Holzhausen verbunden!)
               Aber auch Parkdecks und Hochhäuser, Straßen und Gefängnisse und Tierställe konnten sich
               sehen lassen.

  1. Die 3. Gruppe durfte frei und nach Herzenslust mit Sägen, Hammer und Nägeln hantieren. So manch einer kam schnell an seine Grenzen.

Das Wetter machte uns dann aber einen gewaltigen Strich durch unsere Aktivitäten. Nachdem dann der Platz komplett unter Wasser stand, Oliver mit Säge in der Hand ausrutschte, trafen wir uns alle in der Spielbude und schnell war klar, dass es nun ein Wettbauen geben würde:
Welche Gruppe baut den höchsten Turm?
Ein gelungener Schulmorgen – trotz Wetterkapriolen!

Einen besonderen Dank geht aber an Frau Landsberg und Frau Wiecierz, die zu Hause für uns ein köstliches Frühstück vorbereitet hatten.

 


08.09.2017: Klassensprecherwahl

Klassensprecher 4. Klasse
8.9.2017
Heute mussten die Kandidaten, die sich um das Klassensprecheramt beworben hatten, ihre kleine Wahlrede halten. Alle 9 hatten sich gut vorbereitet.
Die Wahl fiel dann mit Mehrheit auf Oliver und Tan Phat.
Hier die Rede von Than Phat:
Liebe Schülerinnen und Schüler!
Ich habe mich entschlossen, mich für das Amt des Klassensprechers zu bewerben.
Wenn ihr mich wählt, verspreche ich euch, mich um Vieles zu kümmern.
Wenn ihr Hilfe braucht, werde ich euch helfen.
Ich werde versuchen, Streit zu schlichten.
Wenn ihr Probleme mit Lehrern habt, werde ich mit euch darüber sprechen.
Also wählt mich!

Hier die Rede von Oliver:
Hallo, liebe Klasse 4a,
wie ihr wisst, will ich erneut Klassensprecher werden.
Ich habe mir ein paar Gedanken gemacht, was wir alles dieses Jahr verbessern könnten:

  1. Ich werde öfter die Klassendienste rotieren.
  2. Bei einem Problem könnt ihr mich jederzeit ansprechen und mir vertrauen.
  3. Ich werde eine Wunschbox aufstellen. Schreibt auf kleine Zettel eure Wünsche, Ängste und Ideen und werft die Zettel in die Box!
  4. Ich werde einen Smileyshop eröffnen. Ihr könnt euch Smileys verdienen und jeweils 5 gegen eine kleine Überraschung eintauschen.
  5. Wenn es einen Streit geben wird, und es ist keine Aufsicht in der Nähe, könnt ihr mich rufen, und ich werde der Sache auf den Grund gehen.
  6. Ich versuche für euch ein Vorbild zu sein.

Den anderen Kandidaten wünsche ich viel Glück bei der Wahl.
Natürlich hoffe ich, dass ihr alle noch ein tolles Schuljahr erlebt.

 


04.09.2017: Endlich sind wir groß

Endlich sind wir die Großen!
Und schon in der ersten Woche konnten wir beweisen, dass wir gut auf unsere Schulneulinge aufpassen werden.
148 Kinder mit ihren Lehrerinnen und Lehrern pflanzten gemeinsam bei herrlichem Wetter und einem Lied einen kleinen Baum, der nun in der Schule Wurzeln schlagen soll – genau wie die neuen Schulkinder!

 


17.01.2017: Tag der Kunst

 

 


Klasse 3

Es ist geschafft – endlich gehören wir zu den Großen.
Wir freuen uns auf ein aufregendes Schuljahr.
Gleich starteten wir mit einem spannenden Thema: Die Wahl des Klassensprechers.
Nachdem wir eine kleine Vorlesung über Demokratie erlebten, wir feststellten, welche Eigenschaften und welche Aufgaben ein Klassensprecher haben sollte, stellten sich die Kandidaten zur Verfügung.

 

Nach zwei Wahlgängen stand fest, wer das Rennen gemacht hat:
Für die Jungen: Oliver

 

Für die Mädchen Emily.

 

Als Belohnung dieser ersten kleinen Aufregung konnten wir uns bei hochsommerlichen Temperaturen auf dem Abenteuerspielplatz austoben.
Wenn das kein Start ist?

 


8.6.2016: Besuch vom Imker

Heute hatten wir Besuch von einem Imker.
Herr Maus hatte viele interessante Utensilien mitgebracht.
Wir durften einen Imkeranzug anprobieren, eine Bienenbürste und einen Bienenbesen anfassen, die Funktion einer Rauchmaschine erleben, einen Bienenstock kennenlernen  und viele  unterschiedliche Waben sehen.
Herr Maus konnte viele interessante Details erzählen und unsere Fragen beantworten.
So staunte der Imker zwar, dass wir schon so viel wussten, aber mit derart spezialisierten Fragen hatte er nicht gerechnet:

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an Herrn Maus, der gezeigt hat, dass er seine 50.000 Bienen liebt!

 


18.01.2016: Tag der Kunst

 


10.11.2015: Besuch im Seniorenheim

Heute haben wir gemeinsam mit der Klasse 2b das Seniorenheim an der Thüringer Str. besucht.
Es liegt mitten in unserem Schulbezirk.
Mehr als 130 alte Menschen leben hier.
Die älteste Bewohnerin ist 107 Jahr alt!
Die Bewohner waren gut auf unseren Besuch vorbereitet. Sie trugen zum Teil selbst Laternen und haben fleißig mitgesungen.
Besonders die alten Lieder: „Es klappert die Mühle am rauschenden Bach…“ und „Weißt du wie viel Sternlein stehen…“  waren für die Senioren eine große Freude. Manche hatten Tränen in den Augen.
Eine gelungene Überraschung waren die mitgebrachten Anhänger aus Filz.

Unser Gedicht war dann für viele der Höhepunkt!

Ich teile meine Freude
mit allen, die ich mag.
Dann haben viele Leute
viel Freude jeden Tag.

Und jeder teilt sie weiter,
so wird sie niemals leer,
so wird aus einer Freude
ein Dutzend und noch mehr.

Denn mit geteilter Freude
geht’s ganz und gar verhext:
Wie oft wir sie auch teilen -
sie wächst und wächst und wächst!
(nach einer buddhistischen Weisheit)

 


Herbstwanderung 2015
Seit Tagen freuen wir uns auf die geplante Herbstwanderung durch den „Bunten Garten“.
Spaß haben, Herbststimmung genießen, Spielen und Herbstblätter sammeln.
Wer hat das schönste Blatt?
Anschließend mussten wir alle in die Waschmaschine, denn beim „Herbstrodeln“ ist so manche Hose richtig schmutzig geworden.

 

 


Leseprüfung Bronze

 


Herbst 2015
In diesem Jahr bastelten wir ganz alleine unsere Fackeln.
Viele leuchtend gelb/orange Sonnenblumen leuchten im Moment in der Zahnarztpraxis
Heinz Schnock auf der Eickener Str. am Eickener Markt.
Man kann sie im Fenster bewundern.

 


12.08.2015: Startschuss

„Startschuss“ in das neue Schuljahr gab es als wir unser Klassenlied den neuen Erstklässlern vorsingen und -tanzen durften:

Unsere Klasse, die ist klasse.
Unsere Klasse ist der Hit.
Hier hilft jeder gern dem anderen
und im Unterricht da machen alle mit.

 

Aissa, Zülfiye, Sarah, Leonie, Nataniel, Emily, Gabriel G., Joel, Thorben, Milla, Atilay, Lea, Oliver, Dujgu, Rezwa, Lukas, Linda, Mike, Leart, Yuuki, Tan Phat, Adam, Mona, Gabriel W., Dominik und Ilias

 

freuen sich auf ein spannendes 2. Schuljahr.


20.3.2015: Sonnenfinsternis

Alle reden von der Sonnenfinsternis!
Wir haben uns im Internet informiert und sind natürlich ganz gespannt auf das Spektakel am Himmel.
Ehrlich gesagt haben wir sogar ein bisschen Angst davor, was angeblich alles passieren kann.
Unsere Klassenlehrerin hat uns die Schutzbrillen mitgebracht, die wir leider nur anprobieren können.
Das einmalige Naturschaupiel findet ohne unser Zuschauen statt…………………………….
Wolken, Wolken, Wolken!

 


Joan Miró

Joan Miró wurde am 20.04.1893 in der Nähe von Barcelona (Spanien) geboren. Er malte lieber, als in der Schule aufzupassen oder Hausaufgaben zu machen. Nach seiner Ausbildung zum Kaufmann wurde er schwer krank. Nachdem er wieder gesund war, durfte er endlich Maler werden.
Er starb am 25.12.1983 in Palma de Mallorca. Miró stellte in seinem Leben insgesamt ca. 7000 Bilder her.

In seinen Bildern hat viel mit Kreisen, Sternen, Linien und „Sanduhren“ gearbeitet. Er benutzte viel die Farben schwarz, gelb, rot, blau und grün. Auf vielen Bildern gibt es einen gelben und roten Kreis. Miró stellt so die Sonne dar.

Hier siehst du die Unterschrift von Miro.

 

 

Le soleil rouge 
 ( Die rote Sonne)

 

Wir haben heute Puzzlebilder gestaltet. Unsere Bilder kommen später.

Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Geburtstag der Kunst.


Advents- und Weihnachtszeit

Nun ist die aufregende Zeit  vor Weihnachten fast vorbei und wir freuen uns alle auf die wohlverdienten Ferien.
Wir haben viel erlebt:

 

FERIEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 


29.9.2014: Fackelausstellung
Ganz stolz brachten wir heute Morgen unsere gebastelten Käfer in die Zahnarztpraxis Heinz Schock.
Dort wurden wir von einer Sprechstundenhilfe ganz freundlich begrüßt.
Unsere bunten Fackeln wirkten in den weißen Räumen ganz wunderbar.
Hier die stolzen Künstler!

 

27.9.2014: Rechts oder links?
Damit wir nun endlich einmal behalten wo rechts und wo links ist, mussten wir alle unseren rechten Schuh ausziehen.
Anschließend tanzten und hüpften wir - mit einem komischen Gefühl - durch die Klasse!
Aus unserem Schuhsalat den richtigen wiederzufinden war dann gar nicht so einfach!


23.9.2014
Heute war ein aufregender Tag!
Zuerst konnten wir in der Turnhalle zeigen, was wir schon alles können.
Wir durften klettern, rutschen, werfen laufen, an den Ringen schwingen, balancieren – es war fast wie im Zirkus.

 

Anschließend besuchte uns Herr Schrammen, unser Verkehrspolizist.
Er hatte dieses Mal Frau Dückers mitgebracht. Es war eine richtige Poliztistin, die sogar eine Pistole hatte – ganz schön spannend.
Mit ihr lernten wir noch einmal ganz genau, wie wir uns beim Überqueren einer befahrenen Straße richtig zu verhalten haben. Das erforderte unsere ganze Konzentration.
Zum Schluss mussten sich selbst die Polizisten setzen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

 


Wir sind die Marienkäfer der KGS Untereicken!

Wir heißen:
Nataniel, Milla, Mirco, Oliver, Sarah, Rezwa, Linda, Adam, Thorben, Yuuki, Leart, Dominik, Joel, Atilay, Lukas, Tan Phat, Zülfiye, Aissa und Mona.
Fynn, Lea, Emily, Leonie und Ilias sind nicht auf unserem Foto.

 

Wir haben schon fleißig gelernt!
Alle durften schon an der Tafel schreiben!
Hier das erste Ergebnis!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!